Dixie-Reise Mai 2018

Es erwarten Sie gesellige Tage in Italien mit Dixie live und vielen Highlights. » mehr Infos & Buchung

Suchen:

Trompete lernen – Trompetenunterricht – Unterricht auf Trompete – Trompetenlehrer Helmut Dold

Trompete lernen – Trompetenunterricht

Sie wollen Trompete lernen? Sie suchen Trompetenunterricht? Sie wollen Trompete spielen? Als Anfänger oder Wiedereinsteiger? Dann sind Sie bei Trompetenlehrer Helmut Dold an der richtigen Adresse.

Seit 1987 unterrichtet Helmut Dold Trompete, u.a. an der Musikschule Lahr. Vielen Trompetern hat er die Lust und Freude an diesem sagenhaften Instrument vermittelt! Kommen Sie doch auch zu Helmut Dold. Sie erlernen alles, was ein Trompeter im Blasorchester, in der Bigband, im Sinfonieorchester, der Schulband, Funkband etc. können muss!

Trompete lernen für Anfänger:

Trompete lernen für Fortgeschrittene:

Trompete lernen – jetzt anmelden:

Helmut Dold – Trompetenlehrer
Pfarrgutstr. 11
77978 Schuttertal

Telefon: 0170-2803515

E-Mail: info@helmut-dold.de


Trompetenunterricht – Die Fakten:

  • Probestunde: kostenlos
  • Einstiegsalter: Kinder ab 6 Jahren
  • Altersgruppen: von 6 – 100 Jahren
  • Trompete lernen – Basis-Inhalte:
    • Atmung
    • Körperhaltung
    • Tonerzeugung
    • Ansatz
    • Zungenstoß
    • Stilistik
    • Einstieg in die Improvisation
  • Trompete lernen – Fortgeschrittene Inhalte:
    • Ensemblespiel
    • Vorbereitung auf Leistungsabzeichen JMLA Junior, Bronze, Silber, Gold
    • Vorbereitung auf Jugend musiziert
  • Leihinstrumente sind möglich (nur 10,- EUR/mtl.)
  • Wartezeit: derzeit keine
  • Unterrichtsformen und Monatspreise:
    • Einsteiger-Tarif: 4 Schnupperstunden zum Preis von nur 40,- EUR
    • Einzelunterricht 30 min. 79,- EUR
    • Einzelunterricht 45 min. 119,- EUR
    • 2er-Gruppe 30 min. 40,- EUR
    • 2er-Gruppe 45 min. 60,- EUR
    • 2er-Gruppe 60 min.  80,- EUR
    • 3/4 Schüler 45 min. 34,- EUR
    • 3/4 Schüler 60 min. 46,- EUR
    • Preise für Kombiunterricht ( 1 Woche Einzel- / 1 Woche Gruppenunterricht): auf Anfrage
    • 10er-Karte 30 min. 348,- EUR
    • 10er-Karte 45 min. 528,- EUR

Trompetenlehrer Helmut Dold:

Trompete lernen für Anfänger und Wiedereinsteiger. Mit professionellem Trompetenunterricht in Lahr von Profi-Trompeter Helmut Dold lernen Sie einfach und effektiv Trompete zu spielen. Die Trompete gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Blasinstrumenten unserer Zeit. Sowohl als Soloinstrument als auch im Bläserersatz ist sie aus der Popularmusik kaum wegzudenken. Bei der Tonerzeugung bestimmt der Luftdruck den Klangcharakter und die Lippenspannung die Tonlage des Instruments. Obwohl die Trompete nur drei Ventile hat, kann sie Töne in einem Umfang von mehr als drei Oktaven spielen. Die erzeugten Töne erklingen strahlend, hell und laut. Das Instrument führt den Bläsersatz an. Im Trompetenunterricht bei Helmut Dold wirst Du zielgerichtet auf den Einsatz im Blasorchester, Musikverein oder im Rock-, Pop-, Funk- oder Jazzensemble vorbereitet. Hier bereicherst Du die Bands im Bläsersatz oder durch Dein Solospiel.

  • Geboren am 31.10.1958 in Kuhbach
  • Wehrdienst, im Luftwaffen Musikkorps II in Karlsruhe
  • Studium der klassischen Trompete an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Robert Bodenröder.
  • Trompetenlehrer an der städtischen Musikschule Lahr
  • Dirigent von Blasorchestern
  • Solo-Trompeter bei div. Bands wie „Bixology „, „Papa Klaus und seinen Dixie-Waidags“, „Fräulein Mayer’s Hinterhausjazzern“, u.a.

Die Trompete

Die Trompete ist ein Blechblasinstrument (Aerophon). Es gehört im Orchester zur Gruppe der „Hohen Blechblasinstrumente“, was sich aus ihrem Tonumfang ergibt, der bei entsprechender Ansatztechnik sehr hohe Töne erlaubt. Das Instrument blickt auf eine sehr lange Vergangenheit zurück. Die Trompete hat im Laufe ihrer langen Geschichte sehr viele Veränderungen in Bauweise und Form durchlebt. Ursprünglich wurde die Tromoete als Signalinstrument z.B. bei Feldzügen und Schlachten eingesetzt. Bereits die Ägypter bliesen man auf lang gestreckten Rohren aus Bronze und Silber die man der Geschichte der Trompete zuschreibt. Zu Anfangs konnten auf diesen sogenannten „Langtrompeten“ oder auch „Engelstrompeten“, nur Naturtöne hervorgebracht werden.

Das wahrscheinlich wichtigste Ereignis in der Geschichte der Trompete war Erfindung der Ventile um 1813. Mittels der sog. „Drehventile“ war es ab dann endlich möglich eine fortschreitende Tonleiter in Halbtönen auf der Trompete zu spielen. Später entwickelte Francois Périnet eine Konstruktion, die man heute als Pumpventile oder Périnet-Ventile bezeichnet. Die Trompete gibt es in verschiedenen Stimmungen und Größen. Standardinstrument ist die Trompete in B, die es in zwei Bauformen gibt: Die Konzerttrompete mit Zylinderventilen und die „moderne“ Jazz-Trompete mit Pump-(Perinet-)Ventilen. Im Blasorchester wird die Trompete neben Solo-Aufgaben vor allem in signalartigen Passagen und zur Akzentsetzung verwendet. Oftmals unterstützt sie auch die Flügelhörner in der Melodieführung. Mit ihrem prägnanten, scharfen und durchsichtigen Klang setzt sie sich jedoch von den Flügelhörnern deutlich ab und setzt so Schwerpunkte.

 

 

 

Wie erzeugt man einen Ton auf der Trompete?

Wie bei jedem Blasinstrument wird auch bei der Trompete der Ton dadurch erzeugt, dass man die Luftsäule, die sich im Instrument befindet, in Schwingung versetzt. Mit Hilfe angespannter Lippen bläst man in das Instrument hinein. Dabei hilft die Zunge mit und steuert den Anfang und die Dauer des Tones. Hier spricht man vom Ansatz. Es gilt dabei:

  • großes bzw. langes Instrument = lange Luftsäule = tiefe Töne
  • kleines bzw. kurzes Instrument = kurze Luftsäule = hohe Töne
  • Die Naturtöne auf der Trompete sind alle ohne Ventile spielbar. Für die anderen Töne benutzt man dann die drei Ventile der Trompete. Dabei wird die Luftsäule bei gedrücktem Ventil durch den entsprechenden Zug umgeleitet. Dadurch vergrößert sich die Gesamtlänge der Luftsäule in der Trompete. Mit dieser Ventiltechnik können heutzutage alle Töne des chromatischen Tonsystems auf der Trompete gespielt werden.

 

Wer kann „Trompete“ erlernen?

Jeder Musikinteressierte zwischen 7 bis 99 Jahren

 

Wie groß ist der Tonumfang einer Trompete?

  • Tiefes Register = fis – fis‘
  • Mittleres Register = g‘ – fis²
  • Hohes Register = g² – c³

 

Was kostet eine Trompete?

Gute Trompeten für Anfänger sind ab 400,- EUR zu bekommen. Wenn man aber eine gute Trompete möchte, mit der man auch nach der Ausbildung weiterhin sehr gut in einem Orchester mitspielen kann, dann empfehle ich: » Trompete Yamaha YTR-3335S für 599,- EUR

 

Ab welchem Alter kann man Trompete erlernen?

  • ab ca. 6 Jahren

Es wird etwas durch die physischen körperlichen Merkmale bedingt. Die Trompete in B ist mit ihrem Gewicht und der Länge nicht für Kinder mit einer geringen Armspannweite geeignet. Diese haben die Chance mit einem Kornett oder einer kurzen Taschentrompete den Einstieg zu finden und dann später auf die „große“ Trompete umzusteigen. Mit diesem „Zwischenschritt“ ist dann ein Erlernen ab ca. 7 Jahren möglich. Auch ist eine intakte Zahnpartie ist erforderlich – vor allem die vorderen bleibenden Schneidezähnen sollten bereits vorhanden sein. Mit Zahnspangen oder den sog. „Brackets“ kann auch die Trompete erlernt werden.

 

Ausbildungsverlauf für Trompete

  • Instrumentalunterricht auf der Trompete
  • nach ca. 1 Jahr Prüfung zum Jungmusiker-Leistungsabzeichen der Stufe „Junior“ auf der Trompete
  • nach ca. 2-3 Jahren die Prüfung zum Jungmusiker-Leistungsabzeichen der Stufe „Bronze“ auf der Trompete
  • nach ca. 4-5 Jahren die Prüfung zum Jungmusiker-Leistungsabzeichen der Stufe „Silber“ auf der Trompete
  • Mitspielen in einem Blasorchester auf der Trompete
  • Jungmusiker-Leistungsabzeichen der Stufe „Gold“ auf der Trompete an der BDB Musikakademie in Staufen
  • C1-Kurs -„Stimmführer Trompete“ an der BDB Musikakademie in Staufen
  • Solo-Konzerte auf der Trompete mit dem Orchester

 

Eine Weiterbildung ist dann noch möglich über

  • Meisterkurse für Trompete
  • C2-Kurs – „Instrumental Lehrer / Ausbilder für Trompete“ an der BDB Musikakademie in Staufen
  • Musik-Studium mit Fach „Trompete“ an einer Musikhochschule

 

Themen dieser Seite:
Trompete, Trompetenunterricht, Trompete lernen, Trompete Lehrer, Trompetenlehrer, Ausbilder auf Trompete, Trompete Ausbilder, Trompetenausbilder, Musikschule Ttrompete, Trompete Lahr, Trompetenunterricht Lahr, Trompete lernen Lahr, Trompete Lehrer Lahr, Trompetenlehrer Lahr, Ausbilder auf Trompete Lahr, Trompete Ausbilder Lahr, Trompetenausbilder Lahr, Musikschule Trompete Lahr – jetzt informieren und buchen.

Buchung:
Buchen Sie jetzt Helmut Dold als Musiker, Conférencier oder Moderator für Ihre nächste Veranstaltung!
Fordern Sie gleich Ihr unverbindliches Angebot an unter:

Helmut Dold
Pfarrgutstr. 11
D-77978 Schuttertal
info@helmut-dold.de
Telefon: (0170) 28 03 515